Kinder-Kriminacht:

Die Rote Zora

Schauplatz der Ereignisse ist die kroatische Stadt Senj. Branko soll nach dem Tod der Mutter bei seiner Großmutter wohnen, doch dort ist er nicht willkommen. Als er bei einem vermeintlichen Diebstahl entdeckt und ins Gefängnis gesteckt wird, befreit ihn das Mädchen Zora. Die Rote Zora lebt mit ihrer Bande in sicherer Entfernung der Stadt. Als Ausgestoßene der Gesellschaft werden die Kinder verfolgt, umgekehrt verfolgen sie mit feinem Spürsinn alle Ungerechtigkeiten um sie herum und decken sogar illegale Machenschaften auf…

Die teilnehmenden Kinder sind eingeladen, mitzuspielen und einzelne Rollen im Gesamtgeschehen zu übernehmen. In jedem Raum der Villa ist eine andere Szene aufgebaut. Nach und nach lernen die Kinder für den Verlauf der Geschichte wichtigen Personen kennen. Ob es der Roten Zora und ihrer Bande gelingen wird, Gehör im Stadtrat und bei der Polizei von Senj zu finden? Es spielen die Kinder und Jugendlichen aus der Theatergruppe sowie erwachsene Laienschauspielerinnen und -schauspieler. Frei nach dem Buch von Kurt Held „Die Rote Zora und ihre Bande“ (1941)
In der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt lesen die Preisträgerinnen und Preisträger des 16. Münchner Kinder-Krimipreis.
Eltern können im Café auf ihre Kinder warten. Alle Bücher und Medien, die auf dem Kinder-Krimifest präsentiert werden, sind während der Kinder-Kriminacht am Büchertisch der Buchhandlung Lemkuhl erhältlich.
Seidlvilla

Ort: Seidlvilla
ab 9 Jahren | 2 € Kinder | 19.00 – 22.00 Uhr | Reservierung und Anmeldung unter anmeldung@kulturundspielraum.de



  = Veranstaltungen für Schulklassen und Gruppen
  = Veranstaltungen nachmittags und an den Wochenenden